• Verein Siyabonga

Advent-Newsletter 2021

November 2021: Advent, Advent ein Lichtlein brennt … und wieder geht ein Jahr zu Ende. Trotz aller Einschränkungen im Rahmen der Corona-Pandemie können wir auch in 2021 stolz darauf sein, was wir Dank eurer Spenden in unseren vier Projekten in Südafrika alles erreicht haben.


Im Kinderheim wurde viel an den Wohnhäusern saniert und die Kinder haben neue Matratzen bekommen. Auch der Ausbau der Solarenergie konnte weiter vorangetrieben werden, um bald unabhängig vom teuren Strom und den Sanktionen der Regierung zu sein, bei denen die Elektrizität teilweise auf 2 Stunden pro Tag beschränkt wird („load shedding“). Im August gab es leider einen Corona-Ausbruch im Kinderheim, aber glücklicherweise alle mit milden Krankheitsverläufen. Am 18. November 2021 wurden die ersten 32 Kinder im Alter von 12 bis 18 Jahren von Mitarbeitern des südafrikanischen Gesundheitsamtes geimpft. Ein Highlight für die Kinder war der erste Schnee seit Jahren im südafrikanischen Winter.

 

Im Dorfprojekt feierten wir im Juni 2021 den 80. Geburtstag sowie den Abschied vom langjährigen Projektleiter Karel. Nun wird die Projektarbeit durch den engagierten und handwerklich begabten Paul und seinem kleinen Team aus freiwilligen Helfern fortgeführt. Auch im Dorfprojekt lag der Fokus dieses Jahr auf Sanierungen an den drei Vorschulen mit Verbesserung der Sicherheit, neuem Anstrich, neuen Gasherden und Tafeln. Neben den Vorschulen werden auch weiterhin bedürftige Familien in der trockenen Landgegend mit Lebensmitteln unterstützt. Des weiteren können wir Dank zwei großzügiger Spenden die Ausbildung für zwei Erzieherinnen finanzieren.

 

Die größte Freude in diesem Jahr war der Neustart unseres Township-Projekts. Wir konzentrieren uns derzeit auf die Arbeit bei den hilfebedürftigen Familien im Township. Die Sozialarbeiterin Phindile besucht pro Monat ca. 15 Familien und verteilt Hilfspakete. Die Überlebenspakete bestehen aus Hygieneartikeln und Vorratssäcken mit Lebensmitteln wie Maismehl, Reis, Mehl, Zucker und Öl sowie verschiedenes Gemüse. Weiterhin hilft Phindile bei der Beantragung von staatlichen Geldern ( Kinder-/Krankengeld und Rente) und besorgt Schuluniformen für Kinder, deren Familien sich die Uniformen sonst nicht leisten könnten. Schwer betroffen sind wir von der Nachricht eines Großbrandes im Township, bei dem 7 Familien ihre Hütten verloren haben. Es handelte sich um sehr arme Familien, die keine Mittel haben die ohnehin ärmlichen Behausungen aus Wellblech, Lehm und Stroh wieder aufzubauen. Derzeit kommen sie vorübergehend bei Nachbarn unter.

 

In der Suppenküche wurden während der Corona-bedingten Schließung Konserven und Brot an die Hilfebedürftigen ausgegeben. Aktuell kann wieder zweimal wöchentlich eine warme Mahlzeit verteilt werden.

 

Auch in 2021 hat uns Corona begleitet und erneut konnten klassische Spendenaktionen leider nicht stattfinden, wie z.B. der Spendenlauf an der Moritzschule Erfurt.

Nichtsdestotrotz möchten wir auch dieses Jahr zu Weihnachten einige Wünsche unserer Hilfsprojekte erfüllen und freuen uns über eure Unterstützung:
  • Die Kinder in unseren drei Vorschulen im Dorfprojekt freuen sich schon riesig auf eine kleine Aufmerksamkeit zu Weihnachten. In diesem Jahr soll es für jedes Kind einen kleinen Turnbeutel mit Handtuch, Zahnbürste, Seife, Spielzeug und einer Süßigkeit geben.

  • Das Kinderheim benötigt für die neuen Matratzen noch 150 Bettlaken.

  • Im Township-Projekt benötigen drei Personen nach einem Schlaganfall dringend einen Rollstuhl und wir möchten gern den Brandopfern beim Neuaufbau ihrer Hütten helfen.

  • Zum Weihnachtsessen in der Suppenküche sollen die Kinder eine kleine Geschenkbox mit Zahnbürste, Seife und Malstiften erhalten.

Es wäre wunderbar, wenn wir dies gemeinsam mit eurer Hilfe realisieren könnten.


Neben euren direkten Spenden auf unser Vereinskonto, könnt ihr auch beim Online-Weihnachtsshopping Gutes tun - einfach auf www.smile.amazon.de „Siyabonga-Lachende Herzen für Südafrika e.V.“ als Organisation auswählen und 0,5% eurer Einkaufssumme werden an uns weitergegeben. Ihr seid auch herzlich eingeladen, selbst einen Spendenaufruf auf Facebook zu starten, z.B. anlässlich eures Geburtstages (Anleitung).

Wir danken allen unseren Spendern, durch die unsere Arbeit in den Projekten überhaupt erst möglich ist, und wünschen euch und euren Liebsten eine besinnliche Weihnachtszeit voller Freude, Nächstenliebe und Gemütlichkeit.

Wenn ihr auf dem Sofa eingekuschelt mal etwas Schönes schauen möchtet, dann empfehlen wir unsere neuen Kurzfilme über unsere Projekte :-). Wir freuen uns auf ein weiteres spannendes Vereinsjahr 2022 mit euch!

21 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen